Hier ein Überblick über meine aktuellen Projekte:



Für alle, die tropische Sonne auch im Winter (oder einfach ganzjährig) erleben wollen, gibt es unser brandneues Duo

Kubetz Bauer Brasil - Klingt nach Sonne

Foto: Oliver Gilch

Zwei bleiche Herren aus Bayern machen sonnengebräunte Musik aus Brasilien. Martin Kubetz (Gesang, Piano) und Reinhold Bauer (Perkussion, Gesang) spielen unwiderstehliche Samba- & Bossa-Nova-Hits und verwandeln jeden Raum zur Strandbar ...

Zum PROGRAMMTRAILER geht's hier.

Ab sofort kann man uns buchen für Veranstaltungen aller Art!

 

Stammwürziges – G'schichten rund ums Bier

Nächster Termin: Fr. 26.01.18, 18.00h Klosterbrauerei Andechs

Unsere humorige Wirtshauslesung mit Musik kommt unter dem Namen „Andechs und das Bier“ in die altehrwürdigen Klostermauern – wir freuen uns drauf!

Zum PROGRAMMTRAILER geht‘s hier.

Foto: Markus Wagner

 

Kubetz sings Cohen

Eine Stimme, ein Klavier und die magischen Songs eines Meisterpoeten

Nächste Termine:

Do. 08.02.18, 20.15h Rössli, Stäfa (Schweiz)

Fr. 02.03.18, 20.00h Bühne am Schardthof, Essenbach (bei Landshut)

Sa. 07.07.18, 20.00h Blackbox der VHS Ismaning

Zum PROGRAMMTRAILER geht‘s hier.

Foto: Alexey Testov

 

Slow, I can't wait - Leonard Cohen in Tanz, Rezitation und Musik!

Nächste Termine:

So. 25.03.18, 19.00h Turmtheater Regensburg

Mo. 30.04.18, 20.00h Stadttheater Passau

Zum brandneuen PROGRAMMTRAILER geht‘s hier.


 

 

Weiterhin erhältlich: Kubetz & Band auf CD!



Das Album "Liebe auf der Flucht" wurde eingespielt von Martin Kubetz, Oliver Hien und Roland Duckarm und wunderbar aufgenommen von Florian Speth im Single Coil Studio Sinzing. Ein echtes Opus Magnum mit über 70 Minuten Spielzeit (!), das fast das komplette Live-Programm enthält - 15 hochglanzpolierte Songperlen, berührend, kraftvoll, poetisch und immer wieder überraschend bis zum letzten Ton. Hörproben aller Stücke finden Sie hier.

Hier geht's zur Onlinebestellung!

Die CD-Kritik des Regensburger Kulturjournals lesen Sie hier.

Die Kritik zum Landshut-Konzert vom 30.01.2015 lesen Sie hier.